Radfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Strullendorf - Ein 64 Jahre alter Radfahrer hat die Sperrzeichen an einer Baustelle ignoriert und daraufhin so schwer gestürzt, dass er seinen Verletzungen erlag.

Ein 64 Jahre alter Radfahrer ist am Samstagnachmittag bei einem Unfall im Landkreis Bamberg ums Leben gekommen. Der Mann war laut Polizei zwischen Strullendorf und Rossdorf am Forst unterwegs, als er an einer Baustelle die Sperrzeichen ignorierte und in den Baustellenbereich fuhr. Die Polizei vermutet, dass der Mann aus Bamberg mit seinem Rad in einem Loch im Asphalt hängenblieb und anschließend mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Ein anderer Radfahrer entdeckte den leblosen Mann und holte Hilfe. Der Notarzt stellte den Tod des 64-Jährigen fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare