Radler weicht Reh aus und wird schwer verletzt

Geroda/Würzburg - Ein Fahrradfahrer hat sich bei einem Wildunfall im unterfränkischen Geroda schwer verletzt. Er hatte bei dem Beinahe-Zusammenstoß die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Wie die Polizei am Sonntag in Würzburg mitteilte, war der 36 Jahre alte Radler am Samstagnachmittag mit seinem Mountainbike auf einem abschüssigen Schotterweg im Landkreis Bad Kissingen beinahe mit einem Reh zusammengestoßen. Der Mann konnte dem Tier gerade noch ausweichen. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrrad, überschlug sich und verletzte sich schwer. Das Reh blieb nach Polizeiangaben vermutlich unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog: Katwarn ausgelöst - extreme Niederschläge erwartet
News-Blog: Katwarn ausgelöst - extreme Niederschläge erwartet
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare