Radlfahrerin prallt gegen Linienbus: Tot!

Eichstätt - Schrecklicher Unfall in Kösching (Kreis Eichstätt): Eine Radlfahrerin wurde frontal von einem Linienbus erfasst. Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr am Freitag um 10 Uhr eine 46-jährige Busfahrerin mit einem  leeren Linienbus in Kösching in Richtung Ortsmitte. Als sie die Kreuzung Kugelstraße passieren wollte, fuhr eine aus ihrer Sicht von rechts kommende Fahrradfahrerin aus der untergeordneten Straße in die Kreuzung ein. Es kam zum Zusammenstoß.

Die 49-jährige Radfahrerin wurde frontal erfasst, fiel mit dem Kopf gegen einen Randstein. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Sie trug keinen Fahrradhelm.

Zweiter Radlunfall kurz darauf

Nur 45 Minuten nach dem folgenschweren Unfall ereignete sich 150 Meter von dieser Unfallstelle entfernt ein weiterer Unfall, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Ein aus dem Nordring in die Bahnhofstraße nach links einbiegender Pkw-Fahrer übersah eine 24-jährige Radfahrerin, die auf der Bahnhofstraße ortseinwärts fuhr. Die Radfahrerin wurde von dem Pkw erfasst und stürzte. Sie wurde leicht verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der 21-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare