"Das war ein großer Fehler"

Rathauschef: Unfall mit zwei Promille

Obing - Das war zu viel! Mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut hat Hans T., Bürgermeister von Obing (Kreis Traunstein) am Mittwoch vergangener Woche einen Auffahrunfall in Seebruck verursacht.

Gegenüber der Passauer Neuen Presse gab sich der 61-jährige Rathauschef bedrückt: „Das war ein großer Fehler, da gibt es nichts zu beschönigen.“ Den Bürgermeister erwartet nun eine hohe Geldstrafe und ein längeres Fahrverbot.

Hans Thurner – Bauer, Bildhauer und seit 1996 Rathauschef des Ortes für die Freien Wähler Obing (FWO) – schämt sich sehr wegen der Fahrt. Er sei an besagtem Tag in seinem Atelier gewesen und habe wohl beim Arbeiten zu viel getrunken. Anschließend setzte er sich in sein Auto, um nach Hause zu fahren. Die Folge: In Seebruck fuhr er mit seinem Smart auf das Auto vor ihm auf. Der Alkotest ergab einen Wert über zwei Promille. Nochmal soll ihm das aber nicht passieren, verspricht er.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Nikolaus trotz Corona: Reinhard Klein aus Murnau hat einen Weg gefunden, um Kinder zu besuchen
BAYERN
Nikolaus trotz Corona: Reinhard Klein aus Murnau hat einen Weg gefunden, um Kinder zu besuchen
Nikolaus trotz Corona: Reinhard Klein aus Murnau hat einen Weg gefunden, um Kinder zu besuchen
Versuchter Mord an einer Prostituierten: Angeklagter leugnet
Versuchter Mord an einer Prostituierten: Angeklagter leugnet
Mädchen von Auto überrollt: Ein weiteres Kind wurde erfasst
BAYERN
Mädchen von Auto überrollt: Ein weiteres Kind wurde erfasst
Mädchen von Auto überrollt: Ein weiteres Kind wurde erfasst

Kommentare