Razzia wegen Handels mit Potenzmitteln

Fürth - Die Polizei hat am Mittwoch eine Durchsuchung in der Wohnung eines Mannes aus Fürth durchgeführt. Sie fanden haufenweise illegale Potenzmittel und Präparate zum Muskelaufbau. 

Der Mann aus Fürth war einer der Abnehmer eines Hamburgers, der mindestens seit November 2011 einen schwunghaften Handel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Viagra und Anabolika betrieben haben soll.

„Allein im Zeitraum von November 2011 bis März 2012 versandte der Beschuldigte mindestens 20 Pakete mit diesen Potenzmitteln und Muskelaufbau-Präparaten an einen 27-jährigen Mann in Fürth“, erklärte Polizeisprecher Andreas Schöpflin. „Der 27-Jährige überwies dem Hamburger im Gegenzug 7172 Euro auf dessen Bankkonto.“

Bei der Durchsuchung der Wohnung beschlagnahmten die Beamten Handys, ein Notebook, 328 Fläschchen mit verbotenen Drogen und mehr als 11 000 Euro Bargeld. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 23-Jährigen vor, gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen zu haben. Gegen den 27-Jährigen laufen Ermittlungen bei der Fürther Kriminalpolizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
17-Jähriger reanimiert Rentner
17-Jähriger reanimiert Rentner

Kommentare