Regensburg: 100 Millionen Euro für Hochwasserschutz

+
Die Stadt Regensburg soll in Zukunft noch besser vor Hochwasser geschützt werden.

Regensburg - Nach dem glimpflichen Ausgang des Hochwassers am Wochenende in Regensburg will Oberbürgermeister Hans Schaidinger (CSU) den Ausbau von Schutzanlagen weiter vorantreiben.

Bei der jüngsten Donau-Flut hatte eine 1,4 Kilometer lange mobile Schutzwand in Regensburg verhindert, dass im Zentrum der Welterbestadt die Straßen überschwemmt werden. Rund 700 Helfer waren dafür im Einsatz. Diese Aluminiumwände könnten nur ein vorläufiger Schutz sein, sagte Schaidinger am Mittwoch.

Es müsse feste bauliche Anlagen gegen Hochwasser geben. In das Projekt wollen der Freistaat und die Stadt zusammen rund 100 Millionen Euro investieren.

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare