Einschränkungen für Autofahrer

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert

+
Stau nach Fund einer Fliegerbombe (Symbolbild)

Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.

Update, 21.29 Uhr

Nun hat auch die Polizei offiziell bestätigt, dass die Arbeiten abgeschlossen sind.

Update, 20.51 Uhr

Regensburg - Wie mittelbayerische.de berichtet, ist die Bombe mittlerweile entschärft, muss aber noch verladen werden. Die Autobahn soll in Kürze wieder freigegeben werden, Anwohner können daraufhin in ihre Häuser zurückkehren.

Erstmeldung

Am Dienstagabend evakuierten die Beamten zudem mehrere Wohnhäuser und Firmengebäude, wie sie mitteilten. Etwa 50 bis 100 Menschen waren nach Schätzungen eines Sprechers davon betroffen. Die 250 Kilogramm schwere Bombe sollte gegen 20 Uhr von Fachleuten entschärft werden. 

Zur etwa gleichen Zeit sollte die A3 zwischen den Anschlussstellen Regensburg Ost und Neutraubling gesperrt werden. Die Polizei rechnete mit einer Dauer von etwa 45 Minuten.

Heute am 24. Oktober 2018 wurde Pakete mit gefährlichem Inhalt in den USA gefunden. Sowohl Barack Obama, die Clintons und CNN haben eine Bombendrohung erhalten. 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter überschüttet Krankenpfleger mit Benzin - dann versucht er ihn anzuzünden
Unbekannter überschüttet Krankenpfleger mit Benzin - dann versucht er ihn anzuzünden
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen

Kommentare