Tagelang in Klinik

Tierbesitzerin lädt Mädchen (5) ein, Hund zu streicheln: Dann beißt er zu - und die Frau haut ab

+
Symbolfoto

Eine Hundehalterin habe eine Fünfjährige eingeladen, ihren Hund zu streicheln. Das Tier biss plötzlich zu, die Halterin machte sich aus dem Staub. Die Polizei sucht Zeugen. 

Regensburg - Ein Hund hat in Regensburg ein fünfjähriges Mädchen ins Gesicht gebissen. Das Kind sei in eine Klinik gebracht worden, wo die Wunde unter dem Auge genäht wurde, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach Angaben der Mutter hatte die Hundehalterin das Kind eingeladen, den Hund zu streicheln. Dabei biss das Tier plötzlich zu und die Hundehalterin machte sich aus dem Staub. Die Fünfjährige war für mehrere Tage im Krankenhaus. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise auf die Hundehalterin.

dpa

Lesen Sie auch: Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler.

Lesen Sie auch: Dogge reißt sich von Leine und springt in Schafherde - mit schrecklichen Folgen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter überschüttet Krankenpfleger mit Benzin - dann versucht er ihn anzuzünden
Unbekannter überschüttet Krankenpfleger mit Benzin - dann versucht er ihn anzuzünden
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen

Kommentare