Tagelang in Klinik

Tierbesitzerin lädt Mädchen (5) ein, Hund zu streicheln: Dann beißt er zu - und die Frau haut ab

+
Symbolfoto

Eine Hundehalterin habe eine Fünfjährige eingeladen, ihren Hund zu streicheln. Das Tier biss plötzlich zu, die Halterin machte sich aus dem Staub. Die Polizei sucht Zeugen. 

Regensburg - Ein Hund hat in Regensburg ein fünfjähriges Mädchen ins Gesicht gebissen. Das Kind sei in eine Klinik gebracht worden, wo die Wunde unter dem Auge genäht wurde, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach Angaben der Mutter hatte die Hundehalterin das Kind eingeladen, den Hund zu streicheln. Dabei biss das Tier plötzlich zu und die Hundehalterin machte sich aus dem Staub. Die Fünfjährige war für mehrere Tage im Krankenhaus. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise auf die Hundehalterin.

dpa

Lesen Sie auch: Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler.

Lesen Sie auch: Dogge reißt sich von Leine und springt in Schafherde - mit schrecklichen Folgen

Auch in der Schweiz kam es kürzlich zu einer schrecklichen Beißattacke. Ein Schäferhund tötete auf einem Hundeübungsplatz seine Besitzerin - und ging danach auf eine Polizistin los.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen

Kommentare