1. kreisbote-de
  2. Bayern

33-jähriger Lkw-Fahrer fliegt bei Kontrolle auf: Polizei entdeckt Dopingmittel

Erstellt:

Kommentare

Polizei
Bei einer Verkehrskontrolle erwischte die Polizei einen Lkw-Fahrer mit Drogen. (Symbolbild) © Carsten Rehder/ dpa

Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle aufgeflogen. Die Beamten fanden Dopingmittel in größerer Menge in seinem Reisegepäck. 

Wörth an der Donau - Am Mittwochabend (30. Juni) entdeckte die Verkehrspolizei Regensburg* eine größere Menge Dopingmittel in Tablettenform. Und zwar im Reisegepäck eines Lkw-Fahrers, wie sie in einer Meldung bekannt gab.

Wörth an der Donau: Polizei entdeckt Dopingmittel in Lkw 

Gegen 17.30 Uhr kontrollierten die Beamten den 33-jährigen Fahrer, der gemeinsam mit einem Beifahrer die A3 bei Wörth an der Donau in Richtung Regensburg* befuhr. Im Rahmen dessen stellten die Einsatzkräfte außerdem fest, dass der Mann keinen festen Wohnsitz hatte.  

Die Beamten stellten die Dopingmittel sicher. Der Lkw-Fahrer musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2000 Euro bezahlen. Anschließend durfte er seine Reise fortsetzen. Auf ihn kommt nun eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Anti-Doping-Gesetz zu. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare