Regionaldirektion gibt Arbeitslosenzahlen bekannt

In Nürnberg werden die Arbeitslosenzahlen für Januar bekanntgegeben. Foto: J. Stratenschulte/Archiv
+
In Nürnberg werden die Arbeitslosenzahlen für Januar bekanntgegeben. Foto: J. Stratenschulte/Archiv

Nürnberg (dpa/lby) - Die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit gibt heute in Nürnberg die Arbeitslosenzahlen für den Januar bekannt. Experten gehen von einem jahreszeitlich bedingten Anstieg der Erwerbslosenzahlen aus. Ein Grund ist der witterungsbedingte Stellenabbau auf dem Bau sowie im Landschafts- und Gartenbau. "Trotzdem ist der Arbeitsmarkt weiter robust", sagte zuletzt ein Experte des Arbeitsministeriums. Im Dezember waren noch 242 646 Menschen in Bayern ohne Job. Die Arbeitslosenquote lag zum Jahresschluss bei 3,4 Prozent.

Die Zahl der offenen Stellen in Bayern stieg zum Jahresanfang sprunghaft an. Laut dem Stellenindex BA-X der Regionaldirektion gab es im Freistaat zuletzt so viele unbesetzte Arbeitsplätze wie selten zuvor. Die genauen Zahlen werden ebenfalls am Dienstag veröffentlicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frankenwürfel geht an Promi-Koch, Landwirtin und Politiker
BAYERN
Frankenwürfel geht an Promi-Koch, Landwirtin und Politiker
Frankenwürfel geht an Promi-Koch, Landwirtin und Politiker
Mehr Anzeigen wegen Fake-Shops während Corona-Krise
BAYERN
Mehr Anzeigen wegen Fake-Shops während Corona-Krise
Mehr Anzeigen wegen Fake-Shops während Corona-Krise
Elfjährige Schülerinnen mit Marihuana erwischt
BAYERN
Elfjährige Schülerinnen mit Marihuana erwischt
Elfjährige Schülerinnen mit Marihuana erwischt
Bayern: 55-Jähriger stirbt nach verhängnisvoller Schlägerei in Supermarkt – Polizei sucht dringend Zeugen
BAYERN
Bayern: 55-Jähriger stirbt nach verhängnisvoller Schlägerei in Supermarkt – Polizei sucht dringend Zeugen
Bayern: 55-Jähriger stirbt nach verhängnisvoller Schlägerei in Supermarkt – Polizei sucht dringend Zeugen

Kommentare