Tragödie in der Oberpfalz

Rentner zündet Feld an und stirbt

Seubersdorf in der Oberpfalz - Ein 83-Jähriger ist an Brandverletzungen nach einem selbst gelegten Feuer gestorben.

Die Polizei teilte am Mittwoch mit, dass der Mann am Montag aus bisher unbekannten Gründen ein Feuer auf einem Feld bei Seubersdorf in der Oberpfalz (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) entzündet hatte. Die Flammen griffen auf die Kleidung über. Der 83-Jährige konnte noch nach Hause gehen. Angehörige informierten den Rettungsdienst. Dieser brachte den Rentner in ein Krankenhaus, in dem er in der Nacht auf Dienstag seinen Brandverletzungen erlag. Auch nach der Obduktion der Leiche gebe es keine Hinweise auf Fremdverschulden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Auto beim Abbiegen übersehen: Junger Mann stirbt

Mantel - Ein 26 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in Mantel (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) gestorben, zwei …
Auto beim Abbiegen übersehen: Junger Mann stirbt

Zahl der kirchlichen Eheprozesse deutlich gestiegen

München - Kritiker sprechen von einer „katholischen Form der Scheidung“: Wenn eine Ehe scheitert, kann ein kirchliches Gericht überprüfen, ob sie …
Zahl der kirchlichen Eheprozesse deutlich gestiegen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion