Autos im Gesamtwert von 500.000 Euro sichergestellt

Autoschieberring ausgehoben

+
Nach langen Ermittlungen hat die Polizei den Autoschieberring auffliegen lassen.

Memmingen - Die Ermittlungen dauerten mehr als ein Jahr. Jetzt hat die Kriminalpolizei Memmingen einen international tätigen Ring von Autoschiebern auffliegen lassen.

Die Bande stahl nach Polizeiangaben vom Donnerstag Autos in Italien, um sie in Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich und Lettland weiterzuverkaufen. Es handele sich um 18 Verdächtige im Alter zwischen 26 und 65 Jahren. Festgenommen wurden ein 29-Jähriger in Erlangen, ein 46-Jähriger in Augsburg sowie ein 36-Jähriger in Spanien. Gegen die anderen wird weiter ermittelt. In Italien untersuchen die Behörden den Fall ebenfalls, dort wird mit 10 bis 15 weiteren Tätern gerechnet. Im Lauf der mehr als ein Jahr dauernden Untersuchungen stellte die Polizei zwölf gestohlene Autos im Gesamtwert von etwa einer halben Million Euro sicher.

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare