Rollstuhlfahrer stürzt Abhang hinunter und stirbt

Burgberg - Der tragische Unfall gibt der Polizei Rätsel auf. Wie konnte der Rentner mit seinem Rollstuhl soweit von der Straße abkommen?

Ein 89 Jahre alter Rollstuhlfahrer ist im Allgäu auf einer abschüssigen Straße verunglückt und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei in Kempten am Freitag mitteilte, entdeckten Wanderer die Leiche des Mannes am Vortag nahe Burgberg im Landkreis Oberallgäu. Sie lag zehn Meter abseits einer schmalen Bergstraße an einem Abhang. Dort fand die Polizei auch einen völlig beschädigten elektrischen Rollstuhl.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 89-Jährige aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Gefährt den Abhang hinuntergestürzt ist. Zur Klärung des Unglücks wurde ein Gutachter hinzugezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare