Roth lobt Merkels Kurs in der Flüchtlingspolitik

+
Claudia Roth (Bündnis 90/ Die Grünen). Foto: Sebastian Kahnert

Passau (dpa) - Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat den Kurs von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingskrise gelobt. "Ich bin froh, dass Angela Merkel versucht, in einer Welt, die in Unordnung geraten ist, einen klaren Kopf zu behalten", sagte die Grünen-Politikerin der "Passauer Neuen Presse" (Samstag). Es brauche in der aktuellen Situation die Zuversicht Merkels, "dass wir die Mittel in der Hand haben, die Situation zu bewältigen".

Scharf kritisierte Roth dagegen die Haltung der CSU. "Jetzt haben wir ein großes Problem. Und was passiert? Absurde Auseinandersetzungen, absurde Drohgebärden." Mit Blick auf CSU-Chef Horst Seehofer sagte die Grünen-Politikerin: "Ich verstehe ihn einfach nicht. Ich wundere mich, dass Horst Seehofer so eine Verzagtheit hat und verbal nicht ab-, sondern aufrüstet und sich dann wundert, wenn AfD und Pegida marschieren."

Roth sagte, sie habe "alles Verständnis" dafür, dass Menschen angesichts der aktuellen Situation Sorgen hätten. "Aber es ist ein Unterschied, ob ich die Ängste ernst nehme und man zusammen anpackt, oder ob ich die Ängste schüre. Die CSU hat sich für das Schüren entschieden."

Auch interessant

Meistgelesen

Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes

Kommentare