Einzelhandel hofft auf Nachholeffekt

Samstag in den Städten: Ansturm auf Geschäfte

München - Auch dieses Jahr waren ein Viertel aller Geschenke unter dem Christbaum Geschenkgutscheine oder Bargeld - und das sorgte am Samstag nach den Feiertagen für großen Ansturm auf die Geschäfte in Bayern.

Der Wintereinbruch und Umtauschaktionen trieben die Menschen ebenfalls in die Einkaufsstraßen.

„Großes Aufatmen im Einzelhandel“, umschrieb Bernd Ohlmann, Sprecher des Handelsverband Bayerns, die Lage. Denn bisher sei das Wintergeschäft eher schleppend gelaufen. Am Samstag aber bescherte das kalte Wetter vor allem dem Textileinzelhandel, Sportgeschäften und auch Baumärkten einen starken Umsatztag.

Als einziger verkaufsoffener Tag zwischen den Feiertagen und Sonntag habe auch der Lebensmittelhandel einen Spitzentag erlebt. „Der sehr gute Samstag kann aber nicht die gesamte Winterbilanz aufhübschen“, sagte Ohlmann. Wegen der eher milden Temperaturen im November und Dezember hätten die Geschäfte in den beiden Monaten rote Zahlen geschrieben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Krisenstab billigte Kauf ungewöhnlich teurer Schutzmasken
BAYERN
Krisenstab billigte Kauf ungewöhnlich teurer Schutzmasken
Krisenstab billigte Kauf ungewöhnlich teurer Schutzmasken
Auf dem Flohmarkt: Sammlerin kauft Büste zum Spottpreis – sie ist 2000 Jahre alt
BAYERN
Auf dem Flohmarkt: Sammlerin kauft Büste zum Spottpreis – sie ist 2000 Jahre alt
Auf dem Flohmarkt: Sammlerin kauft Büste zum Spottpreis – sie ist 2000 Jahre alt
Pferd versinkt im Moor - Feuerwehr startet dramatische Rettungsaktion
BAYERN
Pferd versinkt im Moor - Feuerwehr startet dramatische Rettungsaktion
Pferd versinkt im Moor - Feuerwehr startet dramatische Rettungsaktion
Hilfe in der Corona-Krise: Tragen Sie Ihren lokalen Betrieb ein und bewahren Ihre Kundschaft
BAYERN
Hilfe in der Corona-Krise: Tragen Sie Ihren lokalen Betrieb ein und bewahren Ihre Kundschaft
Hilfe in der Corona-Krise: Tragen Sie Ihren lokalen Betrieb ein und bewahren Ihre Kundschaft

Kommentare