Sankt Englmar im Bayerischen Wald 

Beim Wandern gestürzt: 75-Jähriger erfroren

In Niederbayern ist ein 75-Jähriger Wanderer leblos im Wald gefunden worden - er war beim Wandern gestürzt und ist dann erfroren.  

Sankt Englmar - Ein 75 Jahre alter Mann ist in Sankt Englmar im Bayerischen Wald gestürzt und erfroren. Wanderer hatten den Senior am vergangen Samstag leblos in einem Wald gefunden und den Rettungsdienst gerufen, teilte die Polizei am Freitag mit. 

Eine Obduktion der am Samstag entdeckten Leiche ergab, dass der Rentner an Unterkühlung starb. Hinweise auf eine Straftat gibt es den Angaben nach nicht. Der aus dem Landkreis Dingolfing-Landau stammende Mann war wohl hingefallen und alleine nicht mehr hochgekommen.

+++ Auch spannend aus der Region: Sankt Englmar - Berg-Webcam macht plötzlich Wohnzimmer-Bilder +++ 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion