Bei Wasserkraftwerk

Schock am Freitagmittag: Frauenleiche im Inn aufgetaucht - Identität geklärt

Der Fundort: Wasserkraftwerk am Inn bei Schechen im Landkreis Rosenheim.
+
Der Fundort: Wasserkraftwerk am Inn bei Schechen im Landkreis Rosenheim.

Arbeiter reinigten den Rechen ihres Wasserkraftwerks am Inn im Landkreis Rosenheim. Plötzlich tauchte eine Frauenleiche auf.

Update vom 25. Mai 2019: Wie die Polizei in der Nacht zu Samstag mitgeteilt hat, konnte die Kriminalpolizei nach intensiven Ermittlungen die Identität der Leiche feststellen. 

Erstmeldung: Schock am Freitagmittag - Frauenleiche im Inn aufgetaucht

Schechen - Am Freitagvormittag wurde an der Innstaustufe Schechen eine bislang unbekannte weibliche Leiche geborgen. Die Kriminalpolizei Rosenheim bittet unter 08031/2000 um Mithilfe der Bevölkerung.

Während die Rechen des Wasserkraftwerks am Freitagvormittag gereinigt wurden, fanden Mitarbeiter gegen 10.15 Uhr eine weibliche Leiche. 

Diese konnte bislang nicht identifiziert werden und wird wie folgt beschrieben: 

  • Ca. 50 – 60 Jahre alt
  • Ca. 160cm – 170cm groß
  • braune Haare
  • bekleidet mit pinken Fleece-Pulli, dunkler Jeans, weiße Turnschuhe 

Zur Klärung der Identität und Todesumstände übernahm die Kriminalpolizei Rosenheim die Ermittlungen. Bislang sind keine Hinweise für eine Fremdbeteiligung vorhanden. 

Schechen: Frauenleiche im Inn gefunden - Polizei rätselt über Identität

In diesem Zusammenhang sind nachfolgende Fragen von Bedeutung: Wo wird eine Frau vermisst, die mit der beschriebenen Person übereinstimmen könnte? Wer kennt die beschriebene Frau oder deren Aufenthaltsorte? 

Hat jemand die beschrieben Frau vor dem Auffinden in der Staustufe am Freitagvormittag, 24.05.19, gesehen? Hinweise werden von der Kriminalpolizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000, oder jeder anderen Polizeidienststelle, entgegen genommen.

Während des Hochwasser suchten verzweifelt Hilfskräfte in ganz Freising und im Landkreis Miesbach die Isar nach einer mutmaßlich ertrinkenden Person ab.

Bei Rosenheim wurde ein Mann leblos aus dem Inn gezogen*. Passanten hatten ihn entdeckt und reanimiert. Aus dem Krankenhaus folgte dann eine traurige Nachricht.

mm/tz

Lesen Sie auch: Bei riskantem Überholmanöver: Biker wird von Suzuki 50 Meter in Wald geschleudert

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus
BAYERN
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus
Bayerns unrühmlichster YouTuber „Drachenlord“ steht wieder vor Gericht - jetzt steht die Strafe fest
BAYERN
Bayerns unrühmlichster YouTuber „Drachenlord“ steht wieder vor Gericht - jetzt steht die Strafe fest
Bayerns unrühmlichster YouTuber „Drachenlord“ steht wieder vor Gericht - jetzt steht die Strafe fest
Das Geheimnis der Donnerlöcher
BAYERN
Das Geheimnis der Donnerlöcher
Das Geheimnis der Donnerlöcher
Wenig Autodiebstahl in Bayern: Höchste Schäden in Nürnberg
BAYERN
Wenig Autodiebstahl in Bayern: Höchste Schäden in Nürnberg
Wenig Autodiebstahl in Bayern: Höchste Schäden in Nürnberg

Kommentare