Scheibe nicht freigekratzt - Drei Schwerverletzte

+
Einzig dieses kleine Guckloch auf der Windschutzscheibe hat eine Autofahrerin freigekrätzt - mit fatalen Folgen.

Hammelburg - Weil sie ihre Windschutzscheibe nicht richtig freigekratz hatte, hat eine Autofahrerin ein anderes Fahrzeug gerammt. Sie und zwei andere Personen wurden dabei schwer verletzt.

Wegen einer nicht freigekratzten Scheibe hat eine Autofahrerin einen Unfall verursacht und sich und zwei weitere Menschen schwer verletzt. Die 21-Jährige habe am Montag nicht zu spät zur Arbeit kommen wollen und daher nur ein kleines Guckloch in die Frontscheibe ihres Autos gekratzt, teilte die Polizei mit. Prompt übersah sie beim Abbiegen einen Wagen auf der Bundesstraße 287 bei Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) und stieß mit ihm zusammen. Die 21-Jährige sowie die 38-jährige Fahrerin und eine 48 Jahre alte Beifahrerin in dem anderen Wagen wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Gegen die Unfallverursacherin wird unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare