Das schenkten die Narren Seehofer

+
Der bayerische Ministerpräsidenten Horst Seehofer (2.v.l. - CSU) steht am Donnerstag in der bayerischen Staatskanzlei in München mit einem Lorbeerkranz auf dem Kopf zwischen dem Prinzenpaar Thomas II. (l), Caroline I. und dem Hofmarschall Christian Weber (r) von der Faschingsgesellschaft Hollaria Augsburg.

München - Die Narren sind los - auch in der Staatskanzlei. Empfangen wurden sie von Ministerpräsident Seehofer (CSU), der sich in ihrer Gesellschaft sichtlich wohl fühlte. Und dann bekam er auch noch ein Geschenk.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) empfing am unsinnigen Donnerstag in seinem Amtssitz Abordnungen der Faschingsgesellschaften und fühlte sich dabei sichtlich wohl. Ironisch meinte er an die Narren gewandt: „Es ist für einen Ministerpräsidenten ein wunderbares Gefühl, wenn man einmal nicht unter Politikern ist, sondern unter den wirklich Mächtigen des Landes.“ Im Kuppelsaal fänden die „ganz, ganz wichtigen Veranstaltungen“ statt - der wichtigste Termin im Jahr sei dieser Donnerstag, sagte Seehofer, dem die Narren einen Lorbeerkranz mitbrachten. Seehofer lobte die Brauchtumspflege der Faschingsgesellschaften und dankte für deren erfrischenden „Humor“ und „Narretei“.

dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare