Ende der Winterpause

Schifffahrt auf bayerischen Seen beginnt

Starnberg/Konstanz - Pünktlich zum Start der Osterferien haben die Schiffe auf dem Ammersee, dem Starnberger See und dem Bodensee nach der Winterpause wieder ihren Betrieb aufgenommen.

„Leinen los“ hieß es am Samstag für die Bayerische Seenschifffahrt auf dem Ammersee und dem Starnberger See. Auch dieses Jahr sind neben dem normalen Fahrplan wieder spezielle Events auf den Schiffen geplant: Außer klassischen Angeboten wie Tanz- und Brunchfahrten gibt es diesen Sommer auch Sonnenaufgangsfahrten und Gourmetfahrten. Auf dem Königssee und dem Tegernsee fahren Schiffe das ganze Jahr.

Auf dem Bodensee ist die Weiße Flotte seit Sonntag wieder unterwegs: Von Konstanz nach Bregenz, von Rorschach nach Lindau oder von Meersburg zur Blumeninsel Mainau. Einige Schiffe seien bei frühlingshaften Temperaturen bereits vom 5. April an auf Untersee und Rhein gefahren, nun starte auch im Überlinger See und am Obersee wieder der Linienverkehr, heißt es bei den Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU).

Erster Höhepunkt der Saison ist am 3. Mai die traditionelle Sternfahrt. Die nach der Farbe ihrer Boote benannte Weiße Flotte startet damit offiziell in die Saison. Mehrere Schiffe bilden dabei vor einem jährlich wechselnden Hafen einen Stern auf dem Bodensee - 2014 lautet das Ziel Konstanz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Ende einer Ära: Eibsee-Seilbahn wird ausgemustert
Ende einer Ära: Eibsee-Seilbahn wird ausgemustert
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

Kommentare