Schlägerbande muss vor Gericht

Nürnberg - Der nächtliche Streifzug einer Schlägerbande könnte demnächst das Landgericht Nürnberg-Fürth beschäftigen. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat am Dienstag in Nürnberg bei der zuständigen Jugendkammer die Anklage eingereicht. Die sechs Jugendlichen sollen im vergangenen Juli acht Passanten attackiert haben. Zwei 16-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels haben sich spontan den Prügelnden angeschlossen und mehrere Opfer bewusstlos geschlagen.

Die stark angetrunkenen 17- und 18-Jährigen hatten an verschiedenen Orten der Nürnberger Innenstadt immer wieder Passanten mit Faustschlägen traktiert. In einigen Fällen wurden die am Boden liegenden Opfer weiter mit Füßen getreten. Einen Mann hatten die Beschuldigten derart verprügelt, dass die Staatsanwaltschaft in der Tat einen versuchten Totschlag sieht. Außerdem sind die acht Schläger wegen gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung angeklagt. Vier von ihnen sitzen seit August 2010 in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Ticker zu Malina-Suche: „Wir glauben, ihren Weg zu kennen“
Ticker zu Malina-Suche: „Wir glauben, ihren Weg zu kennen“

Kommentare