Schlecker schließt Lager: 129 Jobs betroffen

+
Die Drogeriekette Schlecker schließt ihr Regionallager in Kürnach.

Würzburg - Die Drogeriekette Schlecker schließt ihr Regionallager in Kürnach: 129 Arbeitsplätze sind betroffen. Eine Folge der laufenden Umstrukturierung des Unternehmens.

Die Drogeriekette Schlecker will im Herbst dieses Jahres ihr Regionallager in Kürnach (Landkreis Würzburg) schließen. Davon seien 129 Beschäftigte betroffen, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag. Die Mitarbeiter seien am Mittwoch über die Pläne des Unternehmens informiert worden. Nun soll es schnellstmöglich Gespräche mit dem örtlichen Betriebsrat geben. Darin werde es um Versetzungen in andere Standorte und einen Sozialplan gehen.

Das Aus des Regionallagers in Unterfranken ist Teil einer Umstrukturierung der Drogeriekette. “Die gesamte Logistik-Struktur in Europa wird deutlich gestrafft und zentralisiert“, sagte der Sprecher weiter. Deutschlandweit gebe es derzeit noch 13 Regionallager. Ende 2012 sollen es drei weniger sein. Von den Schließungen sind Bayern, Thüringen und Baden-Württemberg betroffen.

Schlecker beschäftigt nach eigenen Angaben in Deutschland mehr als 30.000 Mitarbeiter und betreibt rund 8000 Filialen. 2010 setzte das Unternehmen 6,55 Milliarden Euro um und steht damit an Platz zwei hinter dm und vor Rossmann.

dpa

Meistgelesen

Pietätlose Facebook-Debatte: Malinas Freundin zieht sich zurück
Pietätlose Facebook-Debatte: Malinas Freundin zieht sich zurück
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
17-Jähriger reanimiert Rentner
17-Jähriger reanimiert Rentner

Kommentare