Prozess gegen Ex-Media-Markt-Chef gebremst

Augsburg - Der frühere Media-Markt-Deutschlandchef, Michael Rook, muss sich wegen einer millionenschweren Schmiergeldaffäre seit Mittwoch vor dem Augsburger Landgericht verantworten.

Mit einem Antrag auf Befangenheit hat vor dem Landgericht Augsburg der Bestechungsprozess gegen den Ex-Deutschland-Chef der Elektronikmarktkette Media Markt, Michael Rook, begonnen. Die Verteidigung eines mitangeklagten Geschäftsmannes hält die Richter für befangen, da es vor Beginn der Hauptverhandlung Gespräche über Straferwartungen bei Geständnissen gegeben habe, erläuterte sie zum Prozessauftakt am Mittwoch.

Der Media-Markt-Manager soll zwischen 2005 und 2011 zusammen mit einem Regionalleiter Firmen Aufträge im Volumen von 65 Millionen Euro zugeschanzt haben. Dabei ging es um den Vertrieb von DSL-Verträgen. Im Gegenzug sollen sie jeweils etwa 2,5 Millionen Euro Schmiergeld erhalten haben. Mitangeklagt sind sieben weitere mutmaßlich Beteiligte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Frauen werden auf Rafting-Tour panisch - Großeinsatz in Oberbayern
Frauen werden auf Rafting-Tour panisch - Großeinsatz in Oberbayern
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 

Kommentare