Schmuggler will 5,8 Kilo Kokain in den Süden bringen

Raubling (dpa/lby) - Mit mehreren Kilogramm Kokain wollte er nach Italien, doch so weit kam er nicht: Ein 54-Jähriger ist der Polizei am Freitag auf der Autobahn 8 bei Raubling (Landkreis Rosenheim) ins Netz gegangen. Kurz nach Mitternacht kontrollierten Schleierfahnder das Auto des niederländischen Fahrers. Er gab an, auf dem Weg in den Urlaub zu sein. Im Kofferraum entdeckten die Beamten dann jedoch ein professionell eingebautes Staufach, in dem sich fünf braun verpackte Päckchen mit rund 5,8 Kilo Kokain befanden. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Männer wollen Wohnmobil in Nürnberg stehlen und donnern damit rückwärts gegen ein Verkehrsschild
Männer wollen Wohnmobil in Nürnberg stehlen und donnern damit rückwärts gegen ein Verkehrsschild
40-Sekunden-Corona-Test könnte vieles verändern, doch niemand will ihn haben
40-Sekunden-Corona-Test könnte vieles verändern, doch niemand will ihn haben
Corona in Bayern: Testpflicht an Schulen sorgt weiter für Ärger - „Notbremse“ greift erneut in München
Corona in Bayern: Testpflicht an Schulen sorgt weiter für Ärger - „Notbremse“ greift erneut in München
Mitten in Fürth: Wahrsagerin lässt Senioren Geld in Tuch einwickeln, damit der Zauber wirkt - Fieser Trick!
Mitten in Fürth: Wahrsagerin lässt Senioren Geld in Tuch einwickeln, damit der Zauber wirkt - Fieser Trick!

Kommentare