Schon wieder: Unwetter toben über Bayern

Offenbach - Erneut haben Unwetter am Sonntagnachmittag und -abend über Teilen Bayerns getobt. Besonders stark war unter anderem der Chiemgau betroffen. Noch gibt es keine Entwarnung.

Hier geht's zum aktuellen Wetterbericht

Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und überflutete Unterführungen: In vielen Teilen Bayerns haben am Sonntagabend erneut Unwetter gewütet. Laut einem Sprecher des Deutschen Wetterdienstes traf es die Gegend um Fürth in Mittelfranken und das oberbayerische Chiemgau besonders schlimm: Dort habe es Orkanböen und bis zu tischtennisballgroße Hagelkörner gegeben. Auch andere Teile Frankens und Oberbayerns sowie Schwaben waren betroffen: Polizeisprecher sprachen von zahlreichen Einsätzen wegen übergelaufenen Kellern, umgestürzten Bäumen und überfluteten Unterführungen. Verletzte gab es zunächst keine.

Laut DWD müssen die Bayern in der Nacht zum Montag weiterhin mit Unwettern rechnen. Möglich sind diese auch in Thüringen, Sachsen und Brandenburg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare