Schüler zünden Rauchbomben - Verletzte

Trostberg - Zwei 16 Jahre alte Schüler haben 18 Mitschüler durch das Zünden mehrerer Rauchbomben verletzt. Einige Jugendliche mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Wie die Polizei Rosenheim am Mittwoch mitteilte, hatten die beiden Jugendlichen am Morgen in einer Realschule in Trostberg (Landkreis Traunstein) die Bomben gezündet und auf den Pausenhof geworfen. Weil sie dabei im Eingangsbereich der Schule standen, drang der starke Rauch teilweise auch in das Schulgebäude ein. 18 Schüler mussten von Rettungskräften wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung behandelt werden, fünf Jugendliche erlitten leichte Brandwunden. Sechs Schüler kamen vorübergehend ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!

Kommentare