Schulbusunfall mit 35 Kindern endet glimpflich

Neu-Ulm/Kempten - Ein Schulbus mit 35 Kindern an Bord ist nach Angaben der Polizei Kempten am Donnerstag mit einem Kleintransporter zusammengestoßen.

Der Bus war nach Angaben der Polizei Kempten mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Der 30-jährige Fahrer des Transporters erlitt leichte Gesichtsverletzungen und musste ärztlich versorgt werden. Der 68 Jahre alte Busfahrer und die 35 Schüler blieben unverletzt. Sie wurden mit einem Ersatzbus zum Unterricht gefahren. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare