Schweinchen büxt aus

Schwein gehabt: 29-Jährige rettet Ferkel

+
Wohlbehütet bei der Polizei: Das ausgebüxte Ferkel, das eine Frau in der Nacht zum Samstag mutterseelenallein in Elsenfeld entdeckt hat.

Elsenfeld - Eine 29-Jährige hat in der Nacht zum Samstag ein Schweinchen auf weiter Flur entdeckt und es der Polizei übergeben. Das Tier war von zu Hause ausgebüxt.

Schweinische Fundsache: Einer Frau ist in der Nacht zum Samstag im unterfränkischen Elsenfeld (Landkreis Miltenberg) ein Ferkel über den Weg gelaufen. Das „quieklebendige Schweinchen“ sei mutterseelenallein durch die Gegend gelaufen, berichtete die Polizei am Montag. Die 29-Jährige nahm sich des Tieres an, wusste dann aber auch nicht mehr weiter und rief die Polizei. Die Beamten brachten das Ferkel zunächst zu ihrer Dienststelle. Inzwischen ist das Tier bei einem Schweinezüchter aus der Umgebung. Unklar war zunächst, wo genau das Ferkel ausgebüxt ist. Die Polizei wollte auch nicht ausschließen, dass es aus einem Stall herausgeholt und dann ausgesetzt wurde.

dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Angehörige beweisen unmenschliche Kraft
Vermisste Malina: Angehörige beweisen unmenschliche Kraft
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

Kommentare