Rechtsextremismus: Bürger wehren sich

+
Das Aktionsbündnis “Schweinfurt ist bunt - nicht braun“ zog am Samstag Vormittag durch die Industriestadt

Schweinfurt/Würzburg - Rechtsextremismus hat hier nichts zu suchen - das haben Tausende Bürger mit zahlreichen Veranstaltungen in in Schweinfurt und Würzburg klargestellt.

Das Aktionsbündnis “Schweinfurt ist bunt - nicht braun“ zog am Vormittag durch die Industriestadt, mindestens 5000 Menschen gingen nach Polizeiangaben zunächst friedlich gegen Rechtsextremismus auf die Straße.

Etliche Initiativen hatten zu Festen und Umzügen aufgerufen, darunter Vereine, Gewerkschaften und Parteien. Die Bürger wollten ihren Unmut über die geplanten Aufmärsche von Rechtsextremen am Nachmittag in den Städten äußern.

dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Angehörige beweisen unmenschliche Kraft
Vermisste Malina: Angehörige beweisen unmenschliche Kraft
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

Kommentare