Vom Besitzer ertränkt?

Sechs tote Welpen aus Fluss geborgen

Furth im Wald - Trauriger Fund: Mitarbeiter einer Kläranlage haben in einem Fluss sechs tote Hundekadaver entdeckt. Die Welpen wurden vermutlich ertränkt.

Sechs Welpen sind vermutlich in der Pastritz in Furth im Wald (Kreis Cham) ertränkt worden. Mitarbeiter der Kläranlage entdeckten die Hundekadaver am Montag in einem Wehr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Tiere trieben laut einem Sprecher vermutlich schon seit ein bis zwei Tagen im Wasser. Vom Besitzer fehlt jede Spur. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Einem Anwohner zufolge haben sich ursprünglich noch mehr tote Welpen im Wasser befunden, diese seien aber abgetrieben. Um welche Rasse es sich handelt, sei unklar, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Malinas Vater im TV: Bewegender Appell an mögliche Entführer
Malinas Vater im TV: Bewegender Appell an mögliche Entführer
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

Kommentare