Seehofer betont Koalitionstreue der CSU

Der Ministerpräsident von Bayern, Horst Seehofer (CSU). Foto: Rainer Jensen
+
Der Ministerpräsident von Bayern, Horst Seehofer (CSU). Foto: Rainer Jensen

Berlin (dpa/lby) - CSU-Chef Horst Seehofer hat trotz des bayerischen Protestbriefs an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) für eine Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik die Koalitionstreue seiner Partei betont. Die CSU wolle den Erfolg der Koalition und stehe treu zu jeder Vereinbarung, sagte Seehofer am Freitag in Berlin. Auch nach der Einigung mit Merkel und SPD-Chef Sigmar Gabriel für das Asylpaket II werde sich die CSU aber weiter ohne Wenn und Aber für eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen einsetzen. "Wir sind noch nicht über den Berg." Rechtliche Schritte wie die in dem Brief angedrohte Verfassungsklage gegen den Bund seien "das äußerste und letzte Mittel".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Männer wollen Wohnmobil in Nürnberg stehlen und donnern damit rückwärts gegen ein Verkehrsschild
Männer wollen Wohnmobil in Nürnberg stehlen und donnern damit rückwärts gegen ein Verkehrsschild
Corona in Bayern: Testpflicht an Schulen sorgt weiter für Ärger - „Notbremse“ greift erneut in München
Corona in Bayern: Testpflicht an Schulen sorgt weiter für Ärger - „Notbremse“ greift erneut in München
40-Sekunden-Corona-Test könnte vieles verändern, doch niemand will ihn haben
40-Sekunden-Corona-Test könnte vieles verändern, doch niemand will ihn haben
Nach heftiger Kritik: Testpflicht an Bayerns Schulen seit Montag - „Dr. Kasperl“ zeigt den Kleinen wie es richtig geht
Nach heftiger Kritik: Testpflicht an Bayerns Schulen seit Montag - „Dr. Kasperl“ zeigt den Kleinen wie es richtig geht

Kommentare