Seehofer trifft Landeshauptmann von Vorarlberg

München (lby/dpa) - Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat am Montag den Landeshauptmann von Vorarlberg, Markus Wallner (ÖVP), zu einem Gespräch in der Bayerischen Staatskanzlei empfangen. Neben dem Ausbau der Zugverbindung zwischen Lindau und München war die Zuwanderungspolitik des österreichischen Nachbarn ein zentrales Thema des Gesprächs.

Seehofer bekräftigte, dass er das österreichische Vorgehen in der Flüchtlingspolitik in den vergangenen Wochen befürworte. "In der Flüchtlingsfrage gibt es eine beachtliche Übereinstimmung", sagte auch Markus Wallner (ÖVP). "In Bayern muss man nicht für Obergrenzen werben. Das ist eher in anderen Teilen der Republik notwendig", führte der österreichische Politiker aus. Obergrenzen sind laut Wallner unverzichtbar, um die Integrationsaufgabe erfolgreich bewältigen zu können.

Ein weiteres Thema des Treffens war die Möglichkeit der verstärkten Zusammenarbeit im Bereich Bildung und Wissenschaft. Wallner nannte die Internationale Bodensee-Hochschule als ein gutes Beispiel für grenzüberschreitende Bildungszusammenarbeit, die mit Unterstützung Bayerns noch weiter ausgebaut werden könne.

Auch interessant

Meistgelesen

Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?
Schwerer Unfall in Bayern: DB-Regionalzug rammt Traktor - Ein Mensch schwer verletzt - Strecke gesperrt
Schwerer Unfall in Bayern: DB-Regionalzug rammt Traktor - Ein Mensch schwer verletzt - Strecke gesperrt

Kommentare