Selbstgebastelter Schussapparat verletzt Teenager

Großlangheim - Ein 13-Jähriger hat am Wochenende einen selbstgebastelten Schussapparat in einem Feld in Großlangheim (Landkreis Kitzingen) gefunden. Als das Gerät versehentlich losging, wurde der Teenager verletzt.

Das teilte die Polizei in Würzburg am Sonntag mit. Als der 13-Jährige den Apparat am Freitag seinem Großvater zeigen wollte, löste sich ein Schuss. Es gab einen lauten Knall und ein Aluminiumstück flog rund 80 Meter weit auf einen angrenzenden Acker. Durch den Rückstoß zog der Jugendliche sich leichte Verletzungen zu.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein Unbekannter einen Stapel Eisenmatten, die zur Verstärkung von Betondecken benutzt werden, auf dem Feld abgelegt hatte. In unmittelbarer Nähe wurde auch das Schussgerät gefunden. Die Polizei vermutet nun, dass jemand möglicherweise seinen Eisenschrott auf illegale Art und Weise loswerden wollte und sucht nach Zeugen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare