1. kreisbote-de
  2. Bayern

Corona-Alarm nach Sido-Party in bayerischer Disco

Erstellt:

Von: Johannes Welte

Kommentare

Hunderte feierten mit dem Deutschrapper das Ende der Coronapause
Sido trat zur Wiedereröffnung im Club M-Eins in Aichach auf. © M-Eins

Seit vergangenem Wochenende haben Bayerns Clubs wieder offen. Das wurde überall gefeiert. In einigen Clubs gab es aber Corona-Fälle. Jetzt wird getestet – auch nach einer Partynacht mit Sido in Aichach.

Aichach - Gleich zwei Mal trat Deutsch-Rapper Sido am vergangenen Wochenende in der Aichacher Diskothek M-Eins auf, um mit Fans den Neustart des Nachtlebens nach der Corona-Zwangspause zu feiern. Der Club war zweimal ausverkauft. Die Besucher, die nur mit PCR-Test, genesen oder geimpft eingelassen wurden, durften ohne Maske und Abstandsbeschränkungen abfeiern. Jetzt die Ernüchterung: Eine Frau, die das M-Eins in der Nacht zum Sonntag besucht hatte, war mit Corona* infiziert. Das Gesundheitsamt Aichach-Friedberg* ruft alle Besucherinnen und Besucher der Partynacht zum Test auf. Die ungeimpfte Besucherin war zuvor negativ getestet worden. Am Montag erkrankte sie, der neue PCR-Test am Mittwoch war positiv.

Auch in anderen Clubs gibt es Corona-Alarm: In Würzburg sind mindestens sieben Besucher des „Boot“ positiv getestet worden. „Eine Person hat einen negativen PCR-Test vorgelegt, war aber wohl positiv“, so das Gesundheitsamt.

Zwei Corona-Fälle unter Discobesuchern im Kreis Regen

Im Kreis Regen gab es zwei Corona-Fälle unter Discobesuchern: Eine Frau war noch nicht vollständig geimpft und wurde später positiv getestet. Ein Mann, der zwar einen PCR-Test gemacht hatte, dessen Ergebnis aber noch nicht vorlag, war in den Club gekommen. Am Sonntag darauf lag das Testergebnis vor: positiv! Das Landratsamt bittet alle Besucher der beiden Clubnächte, sich testen zu lassen und ermahnte die Clubbetreiber, nur Getestete, Genesene oder Geimpfte einzulassen.

Das M-Eins erklärt: „Selbstverständlich haben wir uns im Vorfeld mit solch möglichen Ereignissen beschäftigt. Dass das M-Eins eventuell ein Infektionsort sein könnte, nehmen wir selbstverständlich ernst und haben umgehend unser Personal und uns testen lassen. Des weiteren bekommen wir viele Nachrichten von Gästen bzgl. Ihrer Tests. Vorläufiges Ergebnis: 100 Prozent negativ.“ - *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare