Sinkende Energiepreise halten Inflationsrate im Zaum

Fürth (dpa/lby) - Sinkende Preise für Benzin und Heizöl halten die Inflationsrate in Bayern weiter auf einem niedrigen Stand. Im Januar lag die Teuerungsrate im Vergleich zum Vorjahresmonat bei 0,7 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Fürth mitteilte. Im Jahresvergleich gingen die Preise für Heizöl um 21 Prozent zurück. Für Kraftstoffe mussten die Verbraucher 4,5 Prozent weniger zahlen als noch im Januar 2015. Etwas teurer als im Vorjahr waren hingegen alkoholische Getränke und Tabakwaren.

Meistgelesene Artikel

15 Orte in Bayern, die man gesehen haben muss
Bayern
15 Orte in Bayern, die man gesehen haben muss
15 Orte in Bayern, die man gesehen haben muss
Brandanschläge auf Flüchtlingszelt: Verdächtiger in U-Haft
Bayern
Brandanschläge auf Flüchtlingszelt: Verdächtiger in U-Haft
Brandanschläge auf Flüchtlingszelt: Verdächtiger in U-Haft
Letzte Ruhestätte für "Winnetou": Grab bei München
Bayern
Letzte Ruhestätte für "Winnetou": Grab bei München
Letzte Ruhestätte für "Winnetou": Grab bei München
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Bayern
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen

Kommentare