Söder: Bayerische Infektionsschutzmaßnahmen wirkungsvoll

Corona
+
Masken liegen in einem Klassenzimmer auf einem Schulbuch.

Angesichts leicht gesunkener Infektionszahlen in Bayern hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die ergriffenen Maßnahmen als wirkungsvoll bezeichnet. „Die neue Welle ist angeknackst, aber sie ist noch nicht endgültig gebrochen“, sagte Söder am Freitag nach einer Sitzung seines Kabinetts. Bayern liege bei der Inzidenz „stabil in der Mitte der Bundesländer“, sagte Söder.

München - „Was zeigt es: Es wirkt“, betonte er.

Söder forderte die Bevölkerung auf, bei den Anstrengungen zur Kontaktvermeidung und zur Absenkung der Infektionen nicht nachzulassen. „Die Inzidenz muss runter und die Intensivbetten müssen entlastet werden“, sagte Söder.

Obwohl die Zahl der Infektionen binnen der zurückliegenden Woche zurückgegangen sei, sei die Situation auf den Intensivstationen weiter extrem angespannt. Es gebe kaum freie Betten. Die Lage in den Krankenhäusern bilde das Infektionsgeschehen von vor einigen Wochen ab. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Der Kreisbote verliebt Bayern auf Obandln.de
BAYERN
Der Kreisbote verliebt Bayern auf Obandln.de
Der Kreisbote verliebt Bayern auf Obandln.de
In Wohnung überfallen: Unbekannte schießen auf 17-Jährigen
BAYERN
In Wohnung überfallen: Unbekannte schießen auf 17-Jährigen
In Wohnung überfallen: Unbekannte schießen auf 17-Jährigen
Bayerische Klinik warnt vor schwerer Erkrankung bei Kindern nach Corona-Infektion
BAYERN
Bayerische Klinik warnt vor schwerer Erkrankung bei Kindern nach Corona-Infektion
Bayerische Klinik warnt vor schwerer Erkrankung bei Kindern nach Corona-Infektion
Gesucht: Bayerns unheimliche Phantome
BAYERN
Gesucht: Bayerns unheimliche Phantome
Gesucht: Bayerns unheimliche Phantome

Kommentare