Solarzellen stehen in Flammen

Ansbach - Solarzellen im Wert von einer halben Millionen Euro sind am Freitag auf der Autobahn 6 bei Ansbach verbrannt.

Ein polnischer Sattelzug hatte Feuer gefangen, zwischen den Ausfahrten Ansbach und Lichtenau schlugen Flammen aus dem Motorraum des Lkw, wie die Polizei in Nürnberg mitteilte. Der 34-Jährige Fahrer stoppte auf dem Standstreifen und brachte sich in Sicherheit. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer auf den Sattelauflieger übergegriffen, die geladenen Paletten mit Photovoltaik-Modulen wurden zerstört. Am Lkw entstand zudem ein Schaden von rund 100 000 Euro. Die Autobahn wurde zeitweise Richtung Nürnberg voll gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare