Soldat durch Schuss aus Signalpistole verletzt

Wildflecken - Ein Soldat ist in der Rhönkaserne in Wildflecken (Landkreis Bad Kissingen) durch einen Schuss aus einer Signalpistole verletzt worden. Jetzt wird gegen seinen Kameraden ermittelt.

Der 28-Jährige kam mit einer Fleischwunde in ein Krankenhaus, wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg am Freitag mitteilte. Der Soldat hatte am Donnerstagabend gemeinsam mit einem Kameraden nach einem Ausbildungstag Ausrüstungsmaterial auf Vollständigkeit überprüft. Der 31 Jahre alte Kollege kontrollierte dabei im Keller der Kaserne auch eine Signalpistole, aus der sich ein Schuss löste. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare