Spatenstich für neues Gefängnis in Schwaben

+
In Gablingen wird ein neues Gefängnis für 600 Häftlinge gebaut.

Gablingen/München - In Gablingen nördlich von Augsburg wird ein neues Gefängnis für 600 Häftlinge gebaut. Die Fertigstellung ist für 2015 geplant. Was die neue Justizvollzugsanstalt kostet:

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich von Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) begann am Montag der Bau. “Die Geschichte zum Neubau gleicht einem Marathonlauf, der bereits in den 1970er Jahren mit der Standortsuche durch das Justizministerium begonnen hat. Ich freue mich sehr, dass wir mit dem heutigen Baggerstich zum Schlussspurt ansetzen können“, sagte Merk nach Ministeriumsangaben. Der bayerische Justizvollzug sei auf den Neubau und die zusätzlichen Haftplätze dringend angewiesen. Die Gesamtbaukosten betragen den Angaben zufolge rund 100 Millionen Euro.

Die neue Justizvollzugsanstalt (JVA) im Landkreis Augsburg, deren Fertigstellung für 2015 geplant ist, soll das auf zwei Gebäudekomplexe verteilte Gefängnis in Augsburg ersetzen. Dieses gilt als veraltet. Zudem reichten die vorhandenen Kapazitäten mit derzeit 246 Haftplätzen nicht mehr aus, hieß es. In Gablingen entsteht nun auf einer rund sieben Hektar großen Fläche ein Neubau für den geschlossenen Vollzug für insgesamt 609 männliche erwachsene Gefangene. Eine sechs Meter hohe Mauer soll alle Gebäude umschließen. Nach Ministeriumsangaben soll ein Gebäudekomplex der bisherigen JVA in Augsburg weiterhin für den offenen Vollzug und als Jugendarrestanstalt genutzt werden.

Die Justiz hat das Projekt, in Gablingen ein neues Gefängnis zu bauen, schon viele Jahre verfolgt. Bis ein fertiges Konzept vorgelegt werden konnte, hatte es aber einige Zeit gedauert. So war zunächst geprüft worden, ob der Bau, die Finanzierung und der Betrieb des Gebäudes einem privaten Investor übertragen werden können. Eine entsprechende Ausschreibung erbrachte allerdings laut Ministerium kein wirtschaftliches Ergebnis. Damit war eine private Finanzierung außerhalb des Staatshaushalts gescheitert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare