Spaziergängerin entdeckt Babyleiche

+
Eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei sucht am Montag bei Walsdorf im Landkreis Bamberg (Oberfranken) ein Feld nach Hinweisen im Zusammenhang mit dem Fund einer Babyleiche ab.

Walsdorf/Bayreuth - Einen grausamen Fund machte eine Spaziergängerin im Landkreis Bamberg: Sie entdeckte eine Babyleiche in einer Plastiktüte. Wie die Polizei mitteilt, lag der Leichnam dort bereits längere Zeit.

Das tote Kind war an einem Feldweg nahe Walsdorf in einem Gebüsch abgelegt worden. Wie eine erste Obduktion ergab, befand sich der Leichnam des kleinen Mädchens schon mindestens eine Woche dort. Und: Das Baby war zum Todeszeitpunkt erst wenige Tage alt.

Noch ist völlig unklar, wer die Mutter ist und ob das Kind schon tot war, als es an dem Feldweg abgelegt wurde. Über die näheren Umstände des Todes könne man noch keine Angaben machen, teilte die Polizei in Bayreuth am Montag mit. Am Montagnachmittag suchten nochmals Polizeikräfte die ganze Gegend rund um den Fundort nach möglichen Spuren ab.

Um den Tod des Babys aufzuklären, bittet die Polizei nun um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge nahe Walsdorf beobachtet? Oder wer kennt eine Frau, die schwan­­ger war, jetzt aber ohne Kind ist? Hinweise bitte an die Kripo Bamberg unter der Telefonnumer 09 51/9 12 94 91.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion