Spraydose und Feuerzeug: Jugendliche erleiden Verbrennungen

Coburg/Bayreuth - Drei Jugendliche haben beim Hantieren mit einer Spraydose und einem Feuerzeug in Coburg am Montagabend Verbrennungen erlitten.

Ein 14-jähriger Bube wurde besonders schwer verletzt und kam in eine Spezialklinik nach Nürnberg. Der andere 14-Jährige und eine 18-Jährige wurden durch eine Stichflamme leicht verletzt, teilte die Polizei Bayreuth mit. Sie wurden in einem örtlichen Krankenhaus behandelt.

Das Trio hatte offensichtlich in einem Kellerabteil das Feuerzeug direkt an die Spraydose gehalten - es folgten ein lauter Knall und die Stichflamme. Ein Anwohner wunderte sich über den Lärm und rief die Rettungsleitstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare