Großfeuer in Kulmain

Stall brennt - Kuh tot, drei Verletzte

Kulmain/Regensburg - Beim Versuch, Kühe aus einem brennenden Stall zu retten, sind am Sonntag im oberpfälzischen Kulmain drei Menschen verletzt worden.

Eine Kuh musste wegen ihrer schweren Verletzungen erschossen werden. Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro. Das Feuer war aus bisher ungeklärter Ursache in der Scheune des Anwesens im Landkreis Tirschenreuth ausgebrochen und hatte auch den Stall in Brand gesetzt. Der Besitzer des Bauernhofs, sein Bruder und ein weiterer Helfer wurden leicht verletzt, als sie die etwa 20 Rinder aus dem Stall zu retten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare