Starnberger Roseninsel und Park Feldafing geschlossen

Starnberg - Nach Unwettern am Starnberger See sind die Roseninsel und der Park Feldafing im Landkreis Starnberg vorerst für Besucher geschlossen worden. Das Ausmaß der Sturmschäden in den von König Maximilian II. angelegten Gärten wird laut der Bayerischen Schlösserverwaltung noch geprüft.

Unter anderem wurden die Rosenstöcke der Roseninsel stark beschädigt. Sie mussten zurückgeschnitten werden. „Leider ist damit die Rosenblüte für dieses Jahr beendet“, hieß es in der Mitteilung vom Mittwoch.

Auch das Casino der Insel wurde in Mitleidenschaft gezogen: „Eine historische Glasscheibe ging zu Bruch, wodurch Regen und Hagel ins Gebäude eindringen konnten.“ Am Donnerstag sollen die Hauptwege von Park und Insel wieder geöffnet werden. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Betrüger-Pärchen will Juwelier unechten Goldschmuck unterjubeln - und fliegt auf
BAYERN
Betrüger-Pärchen will Juwelier unechten Goldschmuck unterjubeln - und fliegt auf
Betrüger-Pärchen will Juwelier unechten Goldschmuck unterjubeln - und fliegt auf
Gericht schickt Mädchen-Vergewaltiger zum dritten Mal in Verwahrung
Gericht schickt Mädchen-Vergewaltiger zum dritten Mal in Verwahrung
Corona in Nürnberg: Neue Regeln in einigen Bereichen - Inzidenz sinkt wieder
BAYERN
Corona in Nürnberg: Neue Regeln in einigen Bereichen - Inzidenz sinkt wieder
Corona in Nürnberg: Neue Regeln in einigen Bereichen - Inzidenz sinkt wieder
Nach Schuhbeck-Insolvenz Gespräche mit möglichen Investoren
BAYERN
Nach Schuhbeck-Insolvenz Gespräche mit möglichen Investoren
Nach Schuhbeck-Insolvenz Gespräche mit möglichen Investoren

Kommentare