Stier zerlegt Küche und verletzt Mann

Harburg - Den Weg in das Schlachthaus wollte ein Stier nicht so einfach über sich ergehen lassen. Er flüchtete - und richtete Chaos an.

Eine Spur der Zerstörung hat ein entlaufener Stier am Montag auf einem Bauernhof im schwäbischen Harburg hinterlassen. Auf dem Weg ins Schlachthaus des bäuerlichen Betriebs im Landkreis Donau-Ries entkam das 700 Kilo schwere Tier und flüchtete über die offene Haustür ins Wohnhaus. Wie die Polizei in Augsburg mitteilte, herrschte auf dem Hof Hochbetrieb wegen eines islamischen Feiertags. Ein 66-jähriger Mann stieß mit dem flüchtenden Stier zusammen und wurde am Knie verletzt. Er musste in eine Klinik gebracht werden. Das Tier sei so aggressiv gewesen, dass es beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte bereits die gesamte Küche zerlegt hatte. Die Polizei musste es mit einem gezielten Schuss töten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare