Student fährt betrunken gegen Streifenwagen

Nürnberg - Ein Student ist in Nürnberg betrunken gegen einen Streifenwagen gefahren. Auch zuvor war sein Fahrverhalten schon sehr auffällig gewesen. Jetzt ist er seinen Führerschein los.

Die Polizisten hatten den 27-Jährigen gerade zu einer Kontrolle anhalten wollen, als der Mann auf das Gelände einer Tankstelle in der Innenstadt abbog. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fuhr er dabei gegen eine Kettenabsperrung. Als der 27-Jährige zurücksetzte, stieß er noch dazu gegen den Streifenwagen - an den beiden Autos entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Beamten ließen den Studenten daraufhin pusten: Der Atemtest ergab mehr als zwei Promille. Daraufhin stellten die Polizisten nicht nur den Führerschein sicher, sondern ordneten auch eine Blutabnahme an. Der Fahrer hat nach dem Vorfall vom Samstag nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr am Hals.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Außerordentliche Sitzung angekündigt: Söder will Corona-Regeln in Bayern verschärfen - ein Beschluss wohl klar
BAYERN
Außerordentliche Sitzung angekündigt: Söder will Corona-Regeln in Bayern verschärfen - ein Beschluss wohl klar
Außerordentliche Sitzung angekündigt: Söder will Corona-Regeln in Bayern verschärfen - ein Beschluss wohl klar
Motorradfahrer rutscht auf Gegenfahrbahn und kracht in Auto: 16-Jähriger stirbt noch vor Ort
BAYERN
Motorradfahrer rutscht auf Gegenfahrbahn und kracht in Auto: 16-Jähriger stirbt noch vor Ort
Motorradfahrer rutscht auf Gegenfahrbahn und kracht in Auto: 16-Jähriger stirbt noch vor Ort
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
48-Jähriger nach Schlägerei gestorben
BAYERN
48-Jähriger nach Schlägerei gestorben
48-Jähriger nach Schlägerei gestorben

Kommentare