Schleierfahnder stoppen Kleinbus

Schleuser schmuggeln syrische Flüchtlinge ein

Piding - In zwei Kleinbussen sind 17 Syrer nach Bayern eingeschleust worden. Schleierfahnder haben die Fahrzeuge am Freitag auf der A8 gestoppt.

Die Fahrzeuge reisten gerade aus Österreich auf der Autobahn Salzburg-München bei Piding (Kreis Berchtesgadener Land) ein. Am Steuer saßen zwei bulgarische Staatsangehörige im Alter von 48 und 52 Jahren. In den Fahrzeugen wurden neben drei Männern und fünf Frauen neun Jugendliche und Kinder ohne gültige Ausweise vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Die Flüchtlinge kamen in eine Aufnahmestelle für Asylbewerber. Gegen die beiden Schleuser ergingen Haftbefehle.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare