In steil abfallendem Gelände

Tiroler Autofahrer überlebt 250-Meter-Absturz 

Söll - Auf einer Bergstraße kommt er von der Fahrbahn ab und überschlägt sich mehrmals. Am Schluss prallt sein Auto gegen einen Bauernhof.

Ein Autofahrer aus Tirol hat einen Absturz über rund 250 Meter steil abfallendes Gelände überlebt. Der 33-Jährige war in der Nacht zu Dienstag mit seinem Wagen auf einer Bergstraße in Söll (Bezirk Kufstein) von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dabei mehrfach überschlagen, wie die Polizei mitteilte. Letztlich prallte das Auto gegen die Wand eines Bauernhofes und kam dort zum Stehen. Der Besitzer des Hofes alarmierte umgehend die Rettungskräfte; Feuerwehrmitarbeiter befreiten den 33-Jährigen daraufhin aus dem Fahrzeugwrack. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades am Kopf und Brustbereich, wie es zunächst hieß. Am Auto entstand Totalschaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Landsberg - Ein Wettrennen mit Polizeibeamten, umfahrene Straßensperren und ein Warnschuss: Ein betrunkener JVA-Freigänger zettelte in Landsberg eine …
Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Kommentare