Tödlicher Flugunfall geklärt

Mindelheim - Zu einem tödlichen Absturz bei einem Vorführflug im November 2006 bei Memmingen hat die Braunschweiger Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) ihren Bericht vorgelegt.

Damals war eine Maschine des Typs Grob G 180A für eine Besuchergruppe auf Einladung des Herstellers auf dem Landeplatz Mindelheim-Mattsies gestartet und kurz darauf abgestürzt. Der Pilot kam ums Leben. Zuvor hatten sich Teile des Höhenleitwerks gelöst.

Wie die BFU nach Mitteilung vom Dienstag ermittelte, kam es im Flug “zu einer Zerlegung des Höhenleitwerks durch Flattern“. In der Folge war das Flugzeug nicht mehr steuerbar. Die weitere Umstände “konnten aufgrund fehlender Flugdaten und begrenzter Untersuchungsmöglichkeiten nicht eindeutig festgestellt werden“, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare