Tourismus im Freistaat boomt

München - Bayern hat mit seinen Bergen, Schlössern sowie mit Kongressen 2011 knapp 30 Millionen Gäste angelockt - ein Plus von 5,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

“Wir haben die Erfolgszahlen des Vorjahres noch einmal toppen können“, sagte Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) am Donnerstag in München. Bayern sei bei Gästen aus Nah und Fern “so beliebt wie nie zuvor“. Die Zahl der Übernachtungen lag mit 80,96 Millionen um vier Prozent über dem Vorjahreswert. Dennoch erreichte sie nicht den Bestwert des Jahres 1991. Damals waren 82 Millionen Übernachtungen gezählt worden. Die meisten Besucher, nämlich 77,4 Prozent, kamen aus anderen Regionen Deutschlands.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor

Kommentare