Trainingsunfall: Zuber und Schär fallen bei Hoffenheim aus

Hoffenheims Spieler Steven Zuber. Foto: Uwe Anspach/Archiv
+
Hoffenheims Spieler Steven Zuber. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Zuzenhausen (dpa) - 1899 Hoffenheim muss im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga nach einem heftigen Trainingsunfall auf zwei Spieler verzichten. Steven Zuber und Fabian Schär haben sich bei einem unglücklichen Zusammenprall teilweise schwere Kopfverletzungen zugezogen. Zuber erlitt bei der heftigen Karambolage am Donnerstag einen Schädelbasisbruch und eine Schultereckgelenksprengung, Schär eine Gehirnerschütterung. Dies teilte der Verein am Freitag mit.

Für Zuber, der vom Notarzt in die Kopfklinik nach Heidelberg gebracht wurde, ist die Saison damit beendet. "Wir alle wünschen Steven gute Besserung und hoffen, dass er so schnell wie möglich wieder zurück kommt. In den verbleibenden drei Spielen spielt die Mannschaft natürlich auch für Steven", sagte TSG-Trainer Julian Nagelsmann.

Zubers Schweizer Landsmann Schär konnte das Krankenhaus Sinsheim nach einer kurzen Untersuchung bereits am Donnerstagabend wieder verlassen. Er dürfte gegen den FC Ingolstadt an diesem Samstag (15.30 Uhr) fehlen, könnte dem Tabellen-14. aber vielleicht in den letzten beiden Saisonspielen wieder zur Verfügung stehen.

1899 Hoffenheim

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Inzidenz immer noch über 50: Letzte Hotspot-Stadt in Bayern sogar deutscher Spitzenreiter
Inzidenz immer noch über 50: Letzte Hotspot-Stadt in Bayern sogar deutscher Spitzenreiter
Bayerischer Arzt entsetzt über Spahn-Aussage zur Maskenpflicht: „Populistischer Zug von Rechtsaußen“
Bayerischer Arzt entsetzt über Spahn-Aussage zur Maskenpflicht: „Populistischer Zug von Rechtsaußen“
Massive Daten-Panne in zwei bayerischen Testzentren: Persönliche Informationen öffentlich einsehbar
Massive Daten-Panne in zwei bayerischen Testzentren: Persönliche Informationen öffentlich einsehbar
Tragischer Badeunfall: Taucher bergen leblosen Mann aus Kanal - 81-Jähriger konnte nicht schwimmen
Tragischer Badeunfall: Taucher bergen leblosen Mann aus Kanal - 81-Jähriger konnte nicht schwimmen

Kommentare